Muses des Techniques


Museen für Technik und Kultur der Franche-Comté

17 Orte, um das örtliche Know-how und die regionale industrielle Identität zu entdecken
Die Industriegeschichte des Franche-Comte ist reich, häufig sehr alt und von markanten örtlichen Besonderheiten geprägt. So ist das Haut-Jura die Wahlheimat für verschiedenartige Fertigkeiten: Edelsteinschleiferei, Brillenhandel, Pfeifenherstellung, Holzdreherei, Scheffelmacherarbeiten oder auch Drechsler. In der nördlichen Franche-Comté haben sich im Laufe der Zeit das Uhrmacherhandwerk, Textilindustrie, metallverarbeitende Industrie und Automobilindustrie in wahren Familienimperien zusammen geschlossen.

Das Netwerk der technischen Museen erstreckt sich auf 17 Standorte, Museen, alte Produktionsstäten oder noch laufende Unternehmen mit Symbolcharakter für dieses Know-how.

Jeder Standort kann besichtigt werden, erzählt seine Geschichte und trägt so zum Gewebe der Geschichte eines Weges zwischen der Franche-Comté und der Schweiz bei, die auf die Industrialisierung einer ganzen Region, herkömmlich Know-how, aber teilweise auch hochaktuelle Fertigkeiten eingeht.

carte reseau
Kontakt